Landhof Landhof
 

Verein Landhof

Landhof, Riehenstrasse 78a, 4058 Basel
Vereins- und Spendenkonto PC 40-423690-4

Spenden ab CHF 100.-/Jahr können von den Steuern abgezogen werden!

Ausgangslage

Das ehemalige FCB-Areal wurde in den letzten Jahren für die Quartierbevölkerung ein nicht mehr wegzudenkender Begegnungsort. Klein und Gross trifft sich hier zu Bewegung, Spiel und Sport, zum Training am Abend oder auch nur auf einen Schwatz mit Nachbarn oder Bekannten. Das Landhofareal bedeutet nicht nur für die Anwohnerinnen und Anwohner Lebensqualität. Eltern wissen, wie wichtig genügend Bewegung und soziale Kontakte für Kinder und deren gesunde Entwicklung sind. Doch wo sonst ist dies im oberen Kleinbasel noch möglich? Ergreifen wir die einmalige Chance, diesen offenen Freiraum zu erhalten.

Die Idee

Anfang 2002 gründeten Quartierbewohnerinnen und Quartierbewohner zusammen die IG Landhof, welche sich für eine sinnvolle, vielseitige und quartierverträgliche Nutzung des Landhofareals einsetzt. Im Vorfeld des Ideenwettbewerbs hat sie ihre wichtigsten Ziele definiert (vgl. Medienmitteilung vom 28. Februar 2003 und Positionspapier).

Am 4. April 2004 gründeten Mitglieder aus der IG und Nutzerinnen und Nutzer den "Verein zur Erhaltung des Landhofareals", mit eigenen Gedanken, Wünschen, Anliegen und Bedürfnissen, die sie auf dem Landhofareal gerne verwirklicht sehen würden. Aus dem bereits bestehenden Angebot auf dem Landhof und dem Ideenreichtum heraus wurde nach Möglichkeiten gesucht, wie derLandhof für das Quartier genutzt werden könnte.

Der Verein wird im Sinne einer Ergänzung zur Interessengemeinschaft IG Landhof wirken. Er soll ein Werkzeug zur Bündelung der Interessen und Energien der heutigen Nutzerinnen und Nutzer des Landhofareals sein und als Ansprechpartner zum Sportamt die Kommunikationsinnvoll unterstützen.

Der Verein bezweckt

  • Das Landhofareal im Zusammenhang mit einer sorgfältigen, ökologisch sinnvollen Nutzung und Pflege erhalten
  • Die Angebote für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren in Form eines Begegnungsortes für das Quartier mit Spiel, Sport und Erholung weiterführen
  • Den bereits bestehenden Naturbereich mit Tieren und Pflanzen sichern
  • Als Ansprechpartner zu Anwohnerinnen und Anwohnern den Kontakt zweckmässig unterstützen

landhof

Wir sehen hier spielende Kinder, die den Landhof als Ausgangsort ihrer Verwurzelung im Quartier benützen. Später einmalwird er zur Erinnerung an eine Heimat ihrer Kindheit, wo wertvolle Lebenserfahrungen gemacht wurden; wie Eltern, Erwachsene und Angehörige verschiedener Kulturen sich begegnen und bewegen; wie Fussballgruppen trainieren und wichtige Spiele austragen; wo sich Stadt und Natur ergänzen und eine erholende Oase bilden. Ein Kraftort, um positive Energie für den Alltag zu tanken.

www.landhof.ch