Landhof Landhof
 

Initiative für grünen Landhof

Beitrag bz vom 31.08.2006 

BASEL. Bei der Staatskanzlei ist der Text für eine kantonale Initiative eingereicht worden, welche zum Ziel hat, den Landhof grün zu erhalten. «Der Landhof bleibt grün» ist der Initiativtext überschrieben, der im gestrigen Kantonsblatt publiziert wurde. Die formulierte Initiative hat folgenden Wortlaut: «Die als Landhof bezeichnete Parzelle 8253 in Sektion VIII des Grundbuches der Stadt Basel, im Halte von 19687 m2, die im Eigentum der Einwohnergemeinde der Stadt Basel steht und bisher der Zone für Nutzungen im öffentlichen Interesse zugewiesen ist, wird der Grünzone zugewiesen».

Im Initiativkomitee sitzen: Harald Friedl, Vizepräsident Grüne BS; Thomas Grossenbacher, Grossrat Grünes Bündnis; Regula Hofer, Basta; Pfarrer Urs Joerg, Grossrat VEW; Heinz Käppeli, CVP Kleinbasel; Anita Lachenmeier, Grossrätin Grünes Bündnis und Präsidentin Grüne BS; Jost Müller, WWF Region Basel; Heinz Reust, Präsident Pro Natura BS; Mirko Ulbl, Verein zur Erhaltung des Landhofareals.

Die Initiative richtet sich gegen die Pläne der Regierung, auf dem Landhof- Areal rund 70 Familienwohnungen zu realisieren und nur einen Teil des Gesamtareals als öffentliche Grünflächen zu erhalten. Dieser Tage hatte sich der Parteivorstand der SP «grundsätzlich» hinter diese Pläne gestellt, aber Auflagen gemacht (siehe bz vom 24. August).

pam
>> Originalartikel

www.landhof.ch